Willkommen bei unserem großen Espressotasse Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Espressotassen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Espressotasse zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Espressotasse kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Espressotassen aus Steingut und Porzellan eignen sich am besten für einen genussvollen Espresso.
  • Es gibt verschiedene Größen der Espressotassen, die je nach Form die Crema und das Aroma verfeinern.
  • Neben Espressotassen sind natürlich qualitative Bohnen für einen genussvollen Kaffee ausschlaggebend.

Espressotasse Test: Das Ranking

Platz 1: Zeller 26540 Espressotassen Set 8-teilig Coffee-Style

Platz 3: Scanpart Espressotassenset Glas 2 Stück

Platz 4: Viva Haushaltswaren 6 dickwandige Espressotassen

Platz 5: Maasberg Espressotassen-Set Espressobecher modern

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Espressotasse kaufst

Wie groß sind Espressotassen und wie viel Milliliter passen rein?

Wie man so schön sagt: Klein aber fein. Eine Espressotasse sollte maximal einen Durchmesser von 8 Zentimeter haben und nicht allzu groß sein, da der Espresso in kleinen Portionen serviert wird. So sollte eine Espressotasse mindestens 60 Milliliter Single-Espresso aufbewahren können. Ein Double-Espresso hingegen umfasst 80 Milliliter und braucht somit eine größere Tasse.

Es können aber auch größere Tassen beim Kaffeegenuss in Anspruch genommen werden. Hierbei sind jedoch Tassen mit einer innengerichteten Wölbung an der Tassenunterseite, die sog. ‚Crema Höcker‘, zu empfehlen, da diese Wölbung die Crema in der Tasse stabil hält und das Auseinanderfließen verhindert.

Zwei Espressotassen nehmen frischen Kaffee auf

Material und Form der Tassen können Aussehen und Geschmack deines Espresso beeinflussen. Natürlich spielen die Bohnen und die Maschine noch eine größere Rolle. (Foto: Chevanon Photography / pexels.com)

Aus welchem Material müssen Espressotassen bestehen?

Der Espresso-Genuss klappt nur bedingt, wenn dem Kaffee die Aromen nicht entnommen werden können und wenn es sehr schnell kalt wird. Daher ist das Material genauso ausschlaggebend wie die Kaffeebohnen.

Echte Kaffeegenießer aus Italien empfehlen Espressotassen aus Steingut oder Porzellan, die relativ dickwandig sind. Diese Tassen werden, bevor der Kaffee zubereitet wird, angewärmt. So bleibt die Wärme des Kaffees durch die dicke Wand länger erhalten, da sie die Wärme in sich speichert. Dadurch kann der Kaffee auch sein volles Aroma entfalten und die Crema entsteht besser.

Doppelwandige Espressotassen aus Glas sind eine andere Möglichkeit den Espresso zu genießen. Diese Tassen führen dazu, dass der Kaffee viel länger warm bleibt als die Porzellantassen. Zudem sind diese Tassen optisch schöner.

Ein weiterer Vorteil dieser Tassen ist, dass zwischen den Gläsern Luft vorhanden ist, was dazu führt, dass die innere Hitze sich nicht nach Außen ausbreitet. Dadurch sind sie angenehm in der Hand zu halten.

Diesen Tassen wird jedoch vorgeworfen, dass sie den Geschmack des Kaffees beeinträchtigen und ihm sogar einen säuerlichen Geschmack verleihen, weswegen sie auch nicht derart unter Kaffeeliebhabern verbreitet sind.

Neuerdings gibt es auch Metalltassen, die dem Kaffeeliebhaber verschiedene Designs anbieten. Diese sind aber auch nicht allzu sehr verbreitet, da sie den Kaffee aufgrund ihrer dünnen Struktur nicht für einen längeren Zeitraum warm halten.

Frau trinkt Espresso

Espressotassen kosten nicht sehr viel, verglichen mit den Maschinen. Im Set kannst du auch noch etwas sparen. Es gibt viele verschiedene Designs und auch Größenunterschiede. (Foto: Lukas / pexels.com)

Was kosten Espressotassen?

Du kannst Espressotassen ab 10 Euro kaufen. Es ist jedoch keine Obergrenze für den Preis einer Espressotasse, da verschiedene handgefertigte Espressotassen im Markt vorhanden sind, die über 150 Euro kosten. So kann man meinen, dass für jeden Haushalt und Geschmack Espressotassen zur Verfügung stehen.

Wo kann man Espressotassen kaufen?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten Espressotassen zu kaufen, zum Beispiel in Großsupermärkten oder online. Alle diese Möglichkeiten haben, je nach eigener Einstellung, Vor- und Nachteile.

Bei einem Kauf Vorort hast du die Möglichkeit verschiedene Tassen bezüglich ihres Designs und Materials zu vergleichen, während der Kauf über einen Online-Händler günstiger und schneller abläuft.

Unsere Recherchen haben ergeben, dass Espressotassen häufig über folgende Anbieter verkauft werden:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • otto.de
  • idealo.de
  • real.de

Entscheidung: Welche Arten von Espressotassen gibt es gibt es und welche ist die richtige für dich?

Es sind Espressotassen für jeden Geschmack und Haushalt zu finden. Diese variieren in ihrer Größe, Form und ihrem Material. Alle diese Merkmale sind für einen feinen Kaffeegenuss ausschlaggebend.

Im Großen und Ganzen lassen sich Espressotassen jedoch in zwei Kategorien teilen:

  • Dickwandige Espressotassen
  • Dünnwandige Espressotassen

Was zeichnet eine dickwandige Espressotasse aus und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Dickwandige Espressotassen sind gewöhnlich bei drei Materialien zu finden. Diese sind Tassen aus Steingut, Porzellan und Glas. Sie werden bei vielen Kaffeeliebhabern bevorzugt, da sie den Kaffee länger warm halten. Zudem besitzen sie eine schwere Haptik in der Hand, was den Genuss vervielfältigt.

Tasse aus Porzellan

Vorteile

  • Genussvolles Aroma
  • Feinporige Crema
  • Hält den Kaffee warm
  • Schwere Haptik

Nachteile

  • Schlichtes Design

Espressotassen aus Steingut und Porzellan sind neutrale Materiale und beeinflussen den Geschmack des Kaffees nicht. Da die Wärme in den dicken Wänden der Tasse gespeichert wird, wird das Aroma vervielfältigt und trägt dazu bei, dass eine feinporige Crema entsteht. Diese Tassen werden aufgrund ihres schlichten Designs kritisiert, da sie dem Kaffeeliebhaber keinen gewissen Freiraum bei der Auswahl lassen.

Tasse aus Glas

Vorteile

  • Schönes und vielfältiges Design
  • Hält den Kaffee warm
  • Schwere Haptik

Nachteile

  • Beeinflusst das Aroma des Kaffees

Die Espressotasse aus Glas erfüllt diese Merkmale auch, wobei sie aber dem Kaffee einen säuerlichen Geschmack verleiht und deswegen oft kritisiert wird. Im Gegensatz zu den Espressotassen aus Porzellan und Steingut hat sie ein schöneres Design.

Was zeichnet eine dünnwandige Espressotasse aus und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Eine letzte Variante der Espressotassen sind dünnwandige Espressotassen, die meist aus Metal sind. Diese Tassen sind nicht allzu sehr praktisch, da sie den Kaffee nicht warm halten und haptisch gesehen sehr leicht sind. Das Material beeinträchtigt auch den aromatischen Geschmack des Kaffees, was dazu führt, dass diese Tassen nicht sehr verbreitet sind.

Vorteile

  • Vielfältiges Design

Nachteile

  • Leichte Haptik
  • Hält nicht warm
  • Beeinflusst das Aroma des Kaffees

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Espressotassen vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen anhand welcher Kriterien du eine Espressotasse unterscheiden kannst und dir damit helfen zu entscheiden, welche die richtige für dich ist.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Größe
  • Material
  • Design

Größe

Die Größe der Espressotasse ist beim Genuss eines Espressos ausschlaggebend. Denn für einen aromatischen Kaffee, die in kleinen Portionen serviert wird, bedarf es einen kleineren Raum, damit die Aroma und die Crema nicht bricht. Daher eignen sich kleinere Tassen besser.

Für Personen, die große Tassen bevorzugen, gibt es aber auch eine Lösung, und zwar Crema-Höcker-Tassen. Diese Tassen besitzen eine Wölbung an der Tassenunterseite, die die Crema des Kaffees nicht zum Zerteilen bringen und eignen sich für den perfekten Genuss.

Material

Wie in den vorherigen Abschnitten erwähnt, sind die Tassen aus Steingut oder aus Porzellan ideal für den perfekten Espresso, da sie die Wärme speichern, die Aromen vervielfältigen, die Crema verfeinern und den Geschmack nicht beeinflussen.

Diese Tassen sind jedoch sehr schlicht angelegt, was für manche Personen nicht geeignet ist. Daher empfehlen wir Personen, die ein schönes und authentisches Design wertschätzen, die Espressotassen aus Glas. Hierbei ist es aber hinzuzufügen, dass diese Personen mit einem leicht säuerlichen Geschmack rechnen müssen.

Milchschaum im Espresso

Wenn du den Espresso ganz stark trinkst und nur wenig Wasser nimmst, passt auch noch Milchschaum in die Tasse. (Foto: Kevin Menajang / pexels.com)

Design

Espressotassen aus Glas und Metall gibt es in verschiedenen stilvollen und bunten Designs. So kannst du deine perfekte Küche mit einer stilvollen Espressotasse ergänzen. Bei der Wahl des Designs kann der Aufbau deiner Küche ausschlaggebend sein.

Trivia: Fakten rund um das Thema Espresso und Espressotassen

Welche Kaffeebohnen sind für sehr guten Espresso geeignet?

Um einen einzigartig genussvollen Espresso zubereiten zu können, sind qualitativ hochwertige Kaffeebohnen von Nöten. Denn eine gute Espressotasse allein garantiert nicht, dass der Kaffee auch perfekt wird. Deshalb lohnt es sich, über die verschiedenen Kaffeebohnen zu informieren.

Espresso ist für seinen kräftigen und leicht bitteren Geschmack berühmt, neben dieser Eigenschaft beinhaltet Espresso einen hohen Koffeingehalt. Die am meisten zu dieser Definition passende Bohne ist daher die Robusta Kaffeebohne. Sie wird wegen ihrer Widerstandsfähigkeit von Kaffeebauern geschätzt und stammt hauptsächlich aus Westafrika und aus Südostasien.

Wir empfehlen dir aber auch weitere Kaffeebohnen, die auch zu den bekanntesten Sorten gehören:

  • Arabica
  • Liberica
  • Excelsa
  • Stenophylla
  • Kopi Luwak

Alle diese Kaffeebohnenarten unterscheiden sich in ihrem Geschmack und leisten einen sehr genussvollen Kaffeeerlebnis. Um dir detailliertere Informationen bezüglich zu holen, kannst du unseren Ratgeber zu Kaffeebohnen lesen.

Weiterführende Literatur: Quellenangabe und interessante Links


[1] http://www.faz.net/aktuell/technik-motor/technik/fuenf-geraete-im-vergleichstest-welche-maschine-macht-den-perfekten-espresso-14182957.html


[2] https://www.wissen.de/espresso-kultur-von-der-kunst-der-zubereitung-und-der-gesundheitlichen-wirkung

Bildnachweis: Burst / pexels.com

Bewerte diesen Artikel

(No Ratings Yet)
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von kaffeeminister.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.