In diesem Ratgeber geben wir dir Tipps, wie du deine Kaffeemühle reinigen kannst. Wir erklären dir außerdem warum es denn so wichtig ist, eine Mühle regelmäßig zu reinigen, und welche Fehler du dabei machen kannst.

Warum muss deine Kaffeemühle überhaupt gereinigt werden?

Wird nach einiger Zeit das Aroma deines Kaffees schlechter liegt das meist an einer verschmutzten Kaffeemühle. Ebenfalls das Verkanten der Mühlen auf eine mangelnde Pflege zurückzuführen. Kaffeebohnen enthalten sehr viele Öle und Fette. Je länger sie geröstet werden, desto weniger Wasser und mehr Öle enthalten sie.

Die Öle der Kaffeebohne verschmutzen die Kaffeemühle mit der Zeit. (Foto: Artturi_Mantysaari / pexels.com)

Diese Öle und Fette setzen sich mit der Zeit, und vor allem während des Malprozesses, in der Mühle und im Bohnenbehälter ab und werden ranzig. Da Kaffee sehr schnell andere Aromen annimmt, verlieren die nachfolgenden Kaffeebohnen an gutem Aroma und nehmen das ranzige Aroma an.

Durch Bohnenrückstände kann es außerdem passieren, dass der Mahlgrad weniger konstant wird, die Kaffeemühle an Leistung verliert und sie sogar schneller kaputtgeht.

Nachlassendes Aroma des Kaffees liegt meist an einer verschmutzten Kaffeemühle.

Wie reinigst du deine Kaffeemühle richtig?

Unterschiedliche Meinungen existieren nicht nur in Bezug auf die Häufigkeit, sondern auch auf die richtige Handhabung der Reinigung einer elektrischen Kaffeemühle. Die Reinigung lässt sich in zwei Teile aufteilen: das Reinigen der äußeren Teile und die Reinigung des Inneren der elektrischen Kaffeemühle.

Wie funktioniert die äußere Reinigung deiner Kaffeemühle?

Die äußere Reinigung der Mühle ist nicht sehr schwer. Die Oberflächen lassen sich einfach mit einem Mikrofasertuch und etwas Wasser säubern. Der Bohnenbehälter lässt sich mit einem trockenen und fusselfreiem Tuch reinigen. Ist er jedoch ölig, empfiehlt es sich Seife zu verwenden.

Die Seife solltest du danach jedoch gründlich abwaschen und den Behälter gut trocknen lassen. Um alle Stellen zu erreichen ist es am besten, ihn vorher von der Mühle zu lösen. Achte jedoch darauf, dass keine Schrauben in die Mühle oder das Mahlwerk fallen. Bei einigen Mühlen ist der Bohnenbehälter sogar spülmaschinenfest.

Für den Kaffeeauswurf eignen sich Reinigungspinsel oder auch ein Staubsauger.

Mit solch einem Pinsel lassen sich die Öffnungen oben und unten ebenfalls reinigen. Am geeignetsten ist hierfür ein Pinsel mit Naturborsten, da dieser mehr Staub und Schmutz aufnehmen kann. Stelle vor der Reinigung der Öffnungen sicher, dass die Mühle ausgeschaltet ist.

Wie funktioniert die Reinigung des Mahlwerks?

Hierfür musst zu zuerst einmal die Mühle öffnen. Dafür öffnest du einfach den Bohnenbehälter und den Deckel der Mühle und entfernst die obere Mahlscheibe. Anschließend kannst du das alte Kaffeemehl mithilfe eines Pinsels oder eines kleinen Staubsaugers entfernen.

Lässt sich das Mahlwerk herausnehmen, kannst du es mit einem feuchten Tuch und etwas Spülmittel sorgfältig reinigen. Anschließend solltest du noch einmal mit einem Mikrofasertuch darüber wischen, um Spülmittelreste zu entfernen.

Wird das Mahlwerk nicht von Zeit zu Zeit gereinigt, nimmt der Kaffee ranziges Aroma an. (Foto: LoboStudioHamburg / pexels.com)

Wem das Aufschrauben zu viel Arbeit ist kann auch zu speziellem Granulat greifen. Es wird wie Kaffee gemahlen und reinigt dabei das Mahlwerk. Das Granulat ist essbar und somit nicht gesundheitsschädlich. Dennoch solltest du anschließend noch ein paar Kaffeebohnen mahlen, bevor du das Pulver für deinen Kaffee verwendest.

Da diese Reinigungstabletten sowohl geruchs-, als auch geschmacksneutral sind, beeinflussen sie das Aroma des Kaffees nicht und sind daher auch zur regelmäßigen Anwendung geeignet.

Wie oft solltest du deine Kaffeemühle reinigen?

Geht es darum, wie oft eine Kaffeemühle gereinigt werden sollte, sind sich die meisten Menschen uneinig. Es kursieren zahlreiche Empfehlungen, von mehrmals die Woche, über einmal im Jahr, bis hin zu gar nicht, da sie sich selbst reinigen. Wie oft eine elektrische Kaffeemühle tatsächlich gereinigt werden muss ist natürlich immer von der Häufigkeit der Benutzung und der verwendeten Kaffeebohnen abhängig.

Verwendest du öligere Bohnen, ist die Säuberung häufiger notwendig. Die äußere Reinigung empfehlen wir aber auf jeden Fall einmal die Woche. Das Mahlwerk musst du nicht ganz so oft reinigen, dennoch aber in regelmäßigen Abständen.

Der obere Teil der Öffnung kann aber ruhig auch nach jedem Mahlvorgang mit einem Pinsel gereinigt werden. So verhinderst du, dass das Pulver sich nicht in der ganzen Mühle verteilt.

Welche Fehler kannst du bei der Reinigung machen?

Das Motto „Lieber nichts machen, als das falsche.“ ist hier eindeutig fehl am Platz. Ohne eine regelmäßige Reinigung ist deine Kaffeemühle nicht besonders langlebig. Doch wenn die Mühle durch eine fehlende oder fehlerhafte Reinigung kaputt geht, fällt dies nicht unter die Garantie.

Anders als allgemein bekannt, ist Reis nicht geeignet für die Reinigung einer elektrischen Kaffeemühle. Zwar kann Reis generell Fette und Öle binden, jedoch sind die Reiskörner meist zu hart für das Mahlwerk und beschädigen dieses. Darum solltest du lieber auf die Verwendung von Reiskörnern verzichte und lieber zu Reinigungsgranulat greifen, wenn es dir von Hand zu zeitintensiv ist.

Reis ist als bewährtes Hausmittel nicht geeignet zur Reinigung einer Kaffeemühle.

Fazit

Die regelmäßige Reinigung deine Kaffeemühle ist nicht nur für ihre Langlebigkeit essenziell, sondern auch für einen anhaltend guten Kaffeegenuss. Dabei solltest du aber auf Reis verzichten, sondern entweder selbst Hand anlegen, oder dir die Arbeit von einem Granulat abnehmen lassen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://www.coffeecircle.com/de/e/kaffeemuehle-reinigen


[2] http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/kaffee-so-gesund-ist-das-beliebte-heissgetraenk-a-1157056.html


[3] http://www.spektrum.de/wissen/10-ueberraschende-fakten-zum-kaffee/1410087

Bildquelle: unsplash.com / IRENE COCO

Bewerte diesen Artikel

Noch keine Bewertungen
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von KAFFEEMINISTER.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.